Sinfonieorchester MünsterWestfälische Nachrichten

Fanfaren aus allen Winkeln

Hector Berlioz, Grande Messe des Morts | Mai 2017 | Paulusdom Münster

Westfälische Nachrichten, 07.05.2017

Ein solches Werk ist wie für den münsterschen Dom geschaffen. Wo sonst könnte man vier Bläserensembles von fern aus allen Richtungen schmettern lassen? Ehrfurcht gebietend rüttelt das “Jüngste Gericht” an den Säulen des Domes. […]
Selten wurde das Spannungsfeld von Todesangst und Hoffnungsschimmer so individualistisch ausgedeutet wie von Berlioz. Das Publikum im voll besetzten Dom zeigte seine Begeisterung mit minutenlangen Ovationen. Den hatten sich alle Beteiligten wahrhaft verdient. Drei Chöre waren formiert: Der Philharmonische Chor, der Konzertchor und die Capella Vocale. Vier Orchester stellten die insgesamt 140 Instrumentalisten Ð das Sinfonieorchester Münster, das Orchester der Musikhochschule sowie zwei Ensembles der Musikschule. Donnerwetter! Wann sieht man zum Beispiel sieben Fagotte in Reih und Glied sitzen?

Schreibe einen Kommentar